Startseite » Warum?

Warum?

Die Menschheit bewegt heute jährlich über 120 Milliarden Tonnen Natur. Das sind 120 000 000 000 000 Kilogramm oder knapp 50 kg täglich für jeden Erdenbürger. Aktuelle Studien zeigen aber, dass (angesichts der wissenschaftlich festgestellten „planetaren Grenzen“) jährlich nur 45 Milliarden Tonnen Ressourcen, oder (unter der Annahme von bald 9 Milliarden Menschen) 5 Tonnen pro Kopf verwendet werden dürften; das wären 14 kg täglich. In Europa ist das ein Zehntel dessen, was tatsächlich verbraucht wird. Ähnliche Überlegungen lassen sich für Frischwasser und Ackerfläche anstellen. Im Durchschnitt sind es 3000 Liter, die wir im Haushalt, in der Landwirtschaft und in der Industrie täglich zur Verfügung haben. Und: nicht mehr als 6 Quadratmeter Ackerland steht einem Erdenbürger zur Verfügung, um für ihn die Produkte zu ernten, die an einem Tag gebraucht werden – vom Mais bis zum Biodiesel.

Bauen und Wohnen ist für den größten Anteil an Materialaufwand und Flächenverbrauch verantwortlich. Das heißt, dass dieser Bereich auch besonders viel dazu beitragen kann, den Ressourcenverbruch zu senken.

Deshalb haben wir ecovital entwickelt.

Die Kreislauffähigkeit der Produkte ist dabei ein wesentliches Kriterium um damit die Qualität von Produkten sicher zu stellen. Alles, was vom Menschen produziert wird, muss früher oder später ohne Schaden der Natur wieder überantwortet werden können. Dies hängt auch eng mit dem Kriterium Gesundheit zusammen. Indem wir bereits in der Materialwahl Schadstoffe nachvollziehbar vermeiden, werden auch die Räume, in den wir leben, sich positiv auf Mensch und Natur auswirken.

Dass dies nicht ohnehin selbstverständlich ist und so praktiziert wird, ist einer rein Kapital-getriebenen Gesellschaft zu suchen, in der leistbares Wohnen zum hohlen Schlagwort verkommt. Daher braucht es ein neues Denken und Handeln, vor allem aber auch die richtige Information und Kommunikation, damit Lebensräume außen und innen lebenswert erhalten werden oder wieder lebenswert hergestellt werden können.

Damit Planer und Mediziner die Ressourcenintensität und mögliche Schadstoffe rechtzeitig feststellen und erkennen können, müssen alle Produkte und ihre Herkunft die Mindestanforderung einer Volldeklaration erfüllen, die durch UmweltmedizinerInnen und BaubiologenInnen abgesichert werden.

In der Entwicklung von ecovital gehen wir noch einen Schritt weiter und testen am Standort in Sarleinsbach Produkte aus ganzheitlicher Sicht. In Schlafräumen werden Auswirkung auf Schlaf und Regenerationsfähigkeit des Nutzers, oder auch dessen Veränderungsverhalten untersucht. Somit können Produzenten wesentliche Informationen noch rechtzeitig nutzen um ein Produkt weiter zu optimieren, oder mit den Fakten aus der Forschung auch Beratung und Marketing mit wertvollen Informationen bedienen. Der Schlafraum ist der wichtigste Ort eines Gebäudes und das Bett das wichtigste Möbelstück.

Wenn erst einmal bewusst ist, welche Zusammenhänge und Grundlagen dafür notwendig sind, können wir Lebensräume schaffen und bauen, die uns über die Generationen hinaus als Erholungsraum dienen. Der volkswirtschaftliche Schaden, der sich mit einer Wegwerfgesellschaft – gerade auch im Baubereich – konfrontiert sieht, ist enorm und bedeutet für die nächsten Generationen einen unglaublichen Aufwand im Bereich Umwelt- und Gesundheitskosten. Die Staaten müssen hier beispielgebend rechtzeitig ganzheitliche Rahmenbedingungen schaffen damit dieser Raubbau und dieses egoistische kurzfristige Verhalten ein Ende findet.

Eine ökologische gesunde Kreislaufwirtschaft und eine wirklich ganzheitliche Zielsetzung und Beurteilung ist aber heute schon möglich. Sie ist die Grundlage des Denkens und Handelns im Bereich der Produktentwicklung, der Produktwahl, der  Beratung und des Verkaufs, sowie der selbstbewussteren Handwerklichen Umsetzung. Die Kraft der Natur als Erholungsraum in die Lebensräume nach innen bringen, damit wir lebenswerte schöne harmonische Räume und Bauten erstehen lassen können.